Segelfliegen & Paragleiten – Mariazeller Land
  1. Home
  2. >
  3. Sommer
  4. >
  5. Segelfliegen & Paragleiten

... über den Wolken ....

Segelflugsportklub Mariazell  Flugplatz St. Sebastian

Der Flugplatz in St. Sebastian ist durch zahlreiche Staatsmeisterschaften bekannt. Es handelt sich um eine Asphaltpiste. Flugbetrieb ist an den Wochenenden sowie bei geeigneter Witterung.

Nähere Informationen und Anmeldung

Flugplatz St. Sebastian, Tel.: +43 (0) 3882 2262

Herr Lasinger, Tel.: +43 (0) 3882 3737

 

Fliegen und Gleiten – vom Gipfel der Gemeindealpe Mitterbach, Kontakt: Tel.: +43 (0) 3882 41720 oder Hr. Abl, Tel.: +43 (0) 664 493 60 59

Die Gemeindealpe ist der perfekte Startpunkt für all jene, die sich gerne von den Bergen in die Lüfte erheben und zwar mit Paragleitern oder Hängegleitern. Das Fluggebiet Gemeindealpe gilt unter Kennern als eines der schönsten in der Region.

Startplätze:

Die drei Startplätze befinden sich im Umkreis von 100m der Bergstation des Sessellifts und sind in Richtung Osten, Süden und Westen ausgerichtet.

Bitte folgende Punkte beachten:

** Am Süd-Startplatz soll nach dem Start in Richtung Osten abgeflogen werden.

** Richtung Süden liegt die Naturschutzzone – daher Flugverbot laut Naturschutzbescheid der BH Lilienfeld (LFW2-NA-0448/001)!

** Mindestabstand von Liftanlagen horizontal 50m, vertikal 150m.

Landeplatz

Der Landeplatz – die Landewiese Grabner – befindet sich 150m östlich der Talstation neben dem Freibad. Hier sind folgende Punkte zu beachten:

** Aufgrund der Nähe zum Flugplatz Mariazell ist besonders auf an- und abfliegende Luftfahrzeuge zu achten!

** Der Bereich über der Landewiese ist nur für den Landeanflug zugelassen, wobei eine maximale Höhe von 200m GND einzuhalten ist.

** Der Ausgang vom Landeplatz befindet sich neben der Pumpstation (Leiter über dem Zaun). Dieser Bereich ist zum Abbauen und Zusammenlegen zu benützen. Groundhandling-Training ist auf der Landewiese zu unterlassen!

© Segelflugsportklub Mariazell
Paragleiter Gemeindealpe © TVB Mariazeller Land/Digruber
© Segelflugsportklub Mariazell